Maienglück

Maienglück

  • Beitrags-Kategorie:Gedichte

Grün quillt lust­voll aus den Bäumen
Blü­ten leuch­ten ganz erregt
Mai strahlt froh in allen Räumen
jeder Ast nun Trie­be schlägt

Blüm­chen zie­ren grü­ne Wiesen
säu­men Wal­des­weg und Flur
Wald erwacht mit sei­nen Riesen
Kraft und Lebens­freu­de pur

Rei­cher Über­fluss des Lebens
strömt aus Win­zig­keit empor
Inne­re Welt so voll des Gebens
bringt das Mai­en­glück hervor

Mai­en­glöck­chen bim­meln leise
wie­gen sich im Frühlingslau
Irgend­wo singt eine Meise
in des Früh­lings Himmelsblau

Mai­en­kätz­chen schnurr’n gemütlich
lei­se zählt ein klei­ner Schelm
mit den Fin­gern, ach so niedlich
Käfer’s Pünkt­chen auf dem Helm

All’ Natur im bun­ten Treiben
kennt nur grü­nen Augenblick
Alles soll im Leben bleiben
Ewig währet’s Maienglück

31. Mai 2020